Archiv des Autors: Stefan S

Pakistan – „kleine Planänderung“

Hallo zusammen,

wer in den letzten Tagen unseren SPOT beobachtet hat, mag sich sicherlich gewundert haben warum es nicht weiter, sondern zurück geht. Für die Straße von Quetta nach Taftan (Grenze Pakistan – Iran) benötigt man eine Genehmigung, das so genannte NOC. Doch aufgrund der aktuellen Sicherheitslage in der Region Beluchistan wurde uns dieses Dokument auch nach zwei Tagen Gesprächen nicht ausgestellt. Es gab also keine andere Möglichkeit als wieder zurück zu fahren. Und das wegen 600 km!
Jetzt sind wir in Multan, wo wir neue Visa für Indien beantragt haben. Bis unsere Pässe von der Indischen Botschaft zurückkommen, haben wir genug Zeit um unsere Reise neu zu planen. Wie es genau weiter gehen soll wissen wir noch nicht.
Momentan denken wir über zwei Möglichkeiten nach.
Erstens von Karachi (Pakistan) oder Mumbai (Indien) zu verschiffen.
Zweitens über Indien, Nepal, Tibet/China, Kirgisistan, Kasachstan, Russland und Ukraine wieder zurück fahren.
Es gibt für beide Möglichkeiten natürlich Pro und Kontra. Momentan holen wir Angebote von Redereien und China-Reiseveranstaltern ein.

Aber keine Sorge uns geht es gut! 🙂
Viele Grüße Eva & Stefan (–>unser Indienbericht)

01.03.2014 Es gibt nichts Neues, wir warten noch auf unsere Pässe mit dem indischen Visum. Wenn alles gut geht können wir von Karachi aus in die Türkei verschiffen.
Die Leute hier in Pakistan sind wahnsinnig nett, gastfreundlich und hilftsbereit. Uns geht es mehr als gut! 🙂 Vielen Dank dafür!

Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch!

ok, mit den Weihnachtsgrüßen sind wir etwas spät dran. Hoffe ihr habt die Feiertage gut verbracht. Wir treiben uns gerade in Indien rum, genauer gesagt in Goa am Agonda Beach. Bei ca. 30 °C und einer frischen Briese vom Meer lässt es sich dort schon aushalten. Mal was anderes an Weihnachten.
IMG_0597

Und vielen Dank für die lieben Gästebucheinträge!

ьайкал

sind gut am Baikalsee angekommen. Der Regen, den wir in Irkutsk hatten ist weg und somit konnten wir ein paar Tage die Sonne am „kleinen Meer“ genießen. Vom Ufer aus kann man immer wieder Robben sehen wenn sie zum Luft holen an die Oberfläche kommen.
Gibt wieder einen neuen Bericht und Bilder!

Russland die Zweite

Nach mehreren Versuchen haben wir den Reisebericht Russland 02 online gestellt und unseren MOGMOG etwas ausführlicher beschrieben.
Schöne Grüße aus Novosibirsk

Russland!

Wir sind nun die vierte Woche in Russland und haben immer auf einen „Regentag“ gewartet um die Fotos und Berichte zu bearbeiten. Der blieb bislang aber aus, den ersten Bericht gibt es trotzdem. Schon etliche Liter Diesel ( 0,65€ 😉 ) sind bereits durch unseren Tank gelaufen und wir stehen gerade in Ekaterinburg im „Ural-Gebirge“. Es ist kein richtiges Gebirge wie die Alpen, sondern mehr wie das Altmühltal. Die Weiten der Landschaft sind beeindruckend